Glücklich sein: Kann man das lernen?

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.

Demokrit

In der momentanen Zeit vor allem während Corona denken wir viel zu oft an das was wir momentan nicht haben, nicht tun oder nicht erreichen können. Außerdem haben wir wenig bis keinen Ausgleich von dem Alltagsstress durch die Schule oder die Arbeit. Dadurch entstehen negative Gedankenkarusselle und wir vergessen oft die kleinen Dinge, die uns in so einer Zeit trotzdem glücklich machen können. Mit etwas Geduld kann man seinen Gemütszustand allerdings auch in solchen Zeiten positiv beeinflussen. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Was bedeutet eigentlich glücklich sein bzw. Glück überhaupt?

Die Definition von Glück ist bei jeder Person individuell, da jeder ein eigenes Glücksempfinden hat und dieses subjektiv ist. Manche sind glücklich wenn sie Zeit mit ihren Freunden oder ihre Familie verbringen können wiederum andere sind glücklich wenn sie ein Ziel, welches sie sich gesetzt haben, erreicht haben. Eines haben allerdings alle Menschen gemeinsam, denn jeder Mensch strebt nach Glück.

Glücklich sein beschreibt man als einen Zustand der Zufriedenheit wenn man beispielsweise ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit/Schule und Freizeit hat. Wichtig ist für uns zum Zufrieden sein auch, dass man sich wohl und geborgen fühlt und man gewisse Konstante in seinem Leben hat wie beispielsweise ein Haustier, die Familie, den Partner oder Freunde.

Wie kann man „glücklich sein“ lernen?

Zunächst einmal gibt es kein Schema F nachdem man lernen kann glücklich zu sein. Wie oben schon erwähnt ist jeder Mensch individuell und jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse. Grundsätzlich ist es aber so, dass wir zufrieden oder glücklich sind wenn unsere Bedürfnisse erfüllt sind. Es gibt allerdings ein paar Anhaltspunkte, die unseren Gemütszustand verbessern und somit zum glücklich sein beitragen:

  • Zeit mit Menschen verbringen, bei denen man sich wohl fühlt: Wir Menschen sind soziale Wesen, wenn wir keinen Austausch mit unseren Mitmenschen haben vereinsamen wir und werden traurig. Man sollte sich allerdings nur mit Menschen umgeben, die einem gut tun und das Wohlbefinden steigern und nicht mit Leuten, die einen runterziehen.
  • erfüllende Aktivitäten/Hobbys finden: Man sollte sich Tätigkeiten suchen die einen erfüllen und einem gut tun, sodass man dabei ein Gefühl der Freude und des Glücks empfindet. Bei der Wahl einer Tätigkeit kann es helfen sich zu fragen „Was macht einem Spaß?“ oder „Was wollte man schon immer einmal machen?“ und „Was gibt einem Freude oder Energie?“
  • mehr auf sich selbst und sein Inneres achten: Man sollte öfter auf sein eigenes Wohlbefinden achten und rücksichtsvoll mit sich und seinem Körper umgehen. Wenn man mit sich selber im Reinen ist fällt einem das glücklich sein schon mal gleich ein Stück leichter.
  • nimm das Glück selbst in die Hand: Man sollte nicht auf das Glück warten, sondern es selber in die Hand nehmen. Konkret bedeutet das Aktivitäten die man schon immer machen wollte und einem gut tun würden nicht aufschieben sondern aktiv angehen oder mal etwas wagen trotz mancher Ängste.

Es gibt also einige Wege wie man versuchen kann seinen Gemütszustand positiv zu beeinflussen und glücklicher durchs Leben zu gehen. Natürlich gibt es immer mal wieder Rückschläge oder Schicksalsschläge im Leben. Es kommt aber dann immer darauf an wie man mit solchen Situationen umgeht und wie man dann mithilfe von Arbeit an einem selber dennoch glücklich sein kann.

Seid ihr eigentlich momentan glücklich und zufrieden mit euch und eurem Leben oder müsst ihr momentan daran arbeiten?

2 Kommentare zu „Glücklich sein: Kann man das lernen?

  1. Sehr schöner Beitrag! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Dankbarkeit erheblich dabei hilft, glücklich zu sein. Und zwar Dankbarkeit für jeden noch so kleinen schönen Moment eines Tages. Wenn man dann abends im Bett den Tag noch einmal vorbeiziehen lässt und diese Momente findet, dann ist das ein perfekter Ausklang. 🥰

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: